Zum Inhalt springen

Presse

Jederzeit zu Kampf und Flucht bereit

Stress verursacht psychische und körperliche Reaktionen - Anzeichen früh erkennen und handeln

Quelle: PPF; 5/2022; S.28ff

Weiterlesen

Das Herz schlägt schneller

Die Kardiologin Sabine Genth-Zotz über Arbeit, die krank macht, chronische Erschöpfung und ein manchmal tödliches Stress-Syndrom

Quelle: DER SPIEGEL; Genth-Zotz, Sabine; Nr. 20/ 14.05.2022; S.17

 

Weiterlesen

Klimawandel aktuell

Die Korallen am Great Barrier Reef erholen sich. Dank der rasch wachsenden Acropora-Korallen erholt sich das Weltnaturerbe schneller als gedacht von den Korallenbleichen der letzten Jahre. Ein Grund zur Entwarnung ist das noch nicht.

Weiterlesen

BAuA-Aktuell

Neuer praxisorientierter BAuA-Leitfaden: "Präventionskultur gemeinsam weiterentwickeln

Quelle: https: //www.baua.de/DE/Angebote/Publikationen/Praxis/Praeventionskultur.html

 

Neue Broschüre "Arbeitswelt im Wandel": Daten und Fakten zum Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Quelle: www.baua.de/dok/8867826

Weiterlesen

"Angst essen Seele auf."

Ängste, auch Ängste, die Zukunft betreffend, sind das eine. Eine Angststörung ist das andere. Zum Glück ist Letzteres ein relativ überschaubares und meist gut zu behandelndes Problem.

Quelle: Psaychotherapie & Seelsorge, Ausgabe 03-2022, Seite 38ff

Weiterlesen

Gesundes Essen ist die beste Medizin

Toastbrot und Nutella zum Frühstück, Bratwurst und Pommes zum Mtttagessen, zwischendurch einen Müsliriegel und abends die Fertiglasagne: Warum wir einen solchen Ernährungsplan ändern sollten und wie es gelingt, Essgewohnheiten in kleinen Schritten zu verändern, erklärt Dr. Matthias Riedl Er ist ärzllicher Direktor und Grunder von Europas größtem Zentrum fur Diabetologie und Ernährungsmedizin, dem Medtcum Hamburg.

Quelle: inform Ausgabe 02/2022

Weiterlesen

Gesundheitswirtschaft - Jeden Tag ein Wert von einer Milliarde Euro

Ärzte, Pflegekräfte und andere Mitarbeiter in der Gesundheitswirtschaft produzieren täglich Dienstleistungen und Güter im Wert von mehr als einer Milliarde Euro. Insgesamt betrug die Bruttowertschöpfung im vergangenen Jahr 369,8 Milliarden Euro, das ist ein Zuwachs von vier Prozent zum Vorjahr.

 

Weiterlesen

Stress am Arbeitsplatz

Die Folgen von Stress am Arbeitsplatz spüren laut Studie 82 Prozent der deutschen Arbeitnehmer.

Zugleich aber herrsche ein Mangel an Präventionsmaßnahmen: 40 Prozent der Befragten geben an, dass ihre Arbeitgeber keinerlei Präventionsmaßnahmen bieten. Oftmals werde das Thema sogar tabuisiert.

42 Prozent der Arbeitnehmer beklagen ein Desinteresse der Führungsebene. Nur 21 Prozent der Arbeitnehmer gaben an, dass ihr Arbeitgeber Angebote zur Stressbewältigung bieten.

 

Weiterlesen

Schlüsselressource Gesundheit

Der steigende Fachkräftemangel ist heute und in Zukunft ein bedeutender Faktor im Wirtschaftsleben. Die dauerhafte Gesundheit von Führungskräften und Mitarbeitenden zählt damit zu den wichtigsten Investitionszielen. 23 Studierende von der Hochschule Heilbronn lernten dazu die Grundlagen der Regulationsmedizin kennen sowie Know-how zur Veränderung von Denk- und Verhaltensweisen.

Weiterlesen